Familiennamen

Familiennamen, wie wir sie heute kennen, sind erst ab dem 16. Jahrhundert von Bestand.
Lediglich Adelsfamiliennamen gibt es schon wesentlich länger. Es dürfte also sehr schwierig werden, etwas über einen Familiennamen vor dem 16.Jahrhundert zu erfahren. 
Auch aus dem Grunde, das Kirchenbücher erst ab dem 16.Jahrhundert, teilweise erst ab dem 17.Jahrhundert geführt wurden. Standesämter werden erst seit 1874 geführt. Davor ist eine Namensforschung u.a. nur über diese kirchlichen Eintragungen möglich.

Ein weiteres Problem stellt die verschiedenen Schreibweisen dar. So war es im 16.Jahrhundert üblich von Cürten (Cuerten, Curten) zu schreiben. Die Schreibweise von Kürten taucht erst im 18.Jahrhundert auf. Die Schreibweise des Ortes namens Kürten wiederum war bis 1930 Cürten.
Auch ist dem Bergischem Zweig unserer Familie zwischenzeitlich das 'von' abhanden gekommen, welches durch einen Beschluss des Reichsministers im Jahre 1939 wieder nachgetragen wurde.
Davor tauchten die verschiedensten Versionen auf, wie z.B. Kürthen, Körthen oder auch Cürten

Trotzdem liegt die Vermutung Nahe, dass der Name von diesem Ort abstammt. Kürten war zum damaligen Zeitpunkt noch ein Kirchspiel (eine Art Kirchenbezirk).

Der Name von Kürten ist im Adelsverzeichnis nicht gelistet.

Wikipedia Artikel zu Familiennamen