Krefeld

Hier beginnt die Seidenwebergeschichte der von Kürtens.
Es sieht ganz danach aus, als ob sich unsere Vorfahren immer dort niedergelassen haben, wo es Arbeit gab. Und Arbeit gab es in der Seidenweberstadt Crefeld zu dieser Zeit .
Wir befinden uns mitten in der französischen Besetzungszeit (1794-1814).
Die aus dieser Zeit stammenden Urkunden wurden in französischer Sprache ausgestellt.  
Im Oktober 1808 wurde Johann Wilhelm nach Krefeld entlassen.Dort heiratete er erneut. Seine Frau hieß Johanna Elisabeth Koch. 
Am 3.April 1810 erblickte der erste Sohn Johann Wilhelm das Licht der Welt. Im April 1820 wurde Friedrich Wilhelm geboren.

Als der Vater Johann Wilhelm am 12.Dezember 1831 starb, war er zu dieser Zeit bereits zum drittel Mal verheiratet. Diesmal mit Anna Maria Diefenbruck.

Im November 1828 fand der Seidenweberaufstand statt. Es wurde gegen Lohnkürzungen demonstriert. Karl-Marx nannte dies wohl den ersten Arbeiteraufstand in der Geschichte. Es ist stark anzunehmen, dass "wir" dabei waren.

Weberhaus in Krefeld
Das Foto zeigt ein Seidenweberhaus in Krefeld.
Dort wohnten die Weber und zugleich war dies
auch die Arbeitsstätte.
 
Meister Ponzelar
Meister Ponzelar.
So dürfte auch die Arbeitskleidung
unserer Vorfahren ausgesehen haben.
Auf der Schulter die fertiggestellte Arbeit.